Systemische Familienaufstellung für dein persönliches Anliegen

Was möchtest du aufstellen?

Wir Menschen sind vor allen Dingen soziale Wesen. Und als solche sind wir auf die zwischenmenschlichen Bindungen innerhalb unserer sozialen Gemeinschaften angewiesen, angefangen mit den Bindungen in unseren Familien, in die wir als Babys hineingeboren werden und die unser Überleben sichern. Häufig sind diese Bindungen jedoch gestört.

Die systemische Familienaufstellung als systemischer Ansatz verfolgt die Idee, dass Probleme in den sozialen Beziehungen, im beruflichen Kontext oder in der Gefühlswelt systemisch beeinflusst und Ausdruck einer gestörten Ordnung des Familiensystems sein können. Sie will eine Ordnung im Familiensystem herbeiführen und versucht so das gesamte System zu entlasten: Verwandte und Freunde dürfen sich wieder vertragen, Liebende dürfen wieder zueinander finden oder endlich getrennte Wege gehen, belastende Gefühle dürfen weichen, Kinder geliebt, Eltern verziehen, berufliche Erfolge endlich wahr werden. In ihrem innersten Kern, so die Idee, ist die systemische Familienaufstellung Versöhnungsarbeit, die dabei helfen kann, das Leben wieder in Fluss zu bringen und neue Bindungschancen zu schaffen.

Mehr
Weniger

Persönliche Themen können sein:

Meinen inneren Frieden finden

Wieso bin ich nur so traurig?
Warum fühle ich mich so verloren?
Was ist nur mit mir los?

Mehr dazu

Meine Familie

Weshalb bin ich Außenseiter?
Warum sieht Vater mich nicht?
Wieso streiten wir nur so viel?

Mehr dazu

Liebe und Partnerschaft

Warum bin ich mit ihm so einsam?
Bitte nimm mich, wie ich bin!
Weshalb bin ich noch immer single?

Mehr dazu

Mein geliebtes Kind

Ich kann dich kaum fühlen!
Du machst mich ja so wütend!
Wie kann ich die nur helfen?

Mehr dazu

Mein Beruf – Meine Berufung

Warum schiebe ich alles vor mir her?
Wieso zweifele ich so an mir?
Weshalb will mir nichts gelingen?

Mehr dazu

Mein Körper – Meine Gesundheit

Was liegt mir auf den Schultern?
Warum ist mein Herz so schwer?
Wieso der Kloß in meinem Hals?

Mehr dazu